pastablueten-aus-gabelspaghetti-und-gemuese-spinat-hirtenkaesesosse
pastablueten-aus-gabelspaghetti-und-gemuese-spinat-hirtenkaesesosse

Jetzt Newsletter abonnieren,
um keine News zu verpassen!

Exklusive Rabatte
Neue Produkte
Neuigkeiten
Datenschutz *

Fasten leicht gemacht mit unseren Fastenplänen –
Sparen Sie bis zu 22% mit dem Aktionscode FASTEN24 und genießen Sie Freude beim Fasten!
Spare bis zu 24% mit unseren Paketen zum Vorteilspreis Preisvorteile entdecken

Abnehmen im Restaurant

Abnehmen und auf das Essengehen verzichten? Nicht mit diesen sieben Tipps! Lesen Sie in diesem Blogartikel, wie Sie trotz Diät voller Genuss im Restaurant essen gehen können.

Abnehmen und essen gehen? Das geht!

Abnehmen ohne Verzicht - das gilt auch für Ihre sozialen Aktivitäten. Wer möchte schon der besten Freundin auf deren Einladung hin absagen, weil gerade „Diät” herrscht? Oder wer kann bei einem Business Lunch sagen: „Sorry, ich bin auf Diät und kann leider nicht mitkommen!”? Von dem eigenen Schamgefühl mal ganz abgesehen.
Abnehmen darf Genuss bringen und sollte im besten Fall mit Ihrem Alltag vereinbar sein. Und so werden Sie dranbleiben und nicht voller Frust aufgeben, weil Sie für die Diät einfach zu viele schöne Dinge aufgegeben haben.

Hier sind Ihre sieben Tipps für den Restaurantbesuch:

  1. Fiber first. Bestellen Sie einen grünen Salat vorweg, das Dressing sollte mit Essig und Öl zubereitet sein. Die Ballaststoffe sättigen und bilden eine Art erste Schicht im Verdauungstrakt, die verhindert, dass die Glukose (aus den Kohlenhydraten Ihrer Hauptspeise) ungehindert in den Blutkreislauf schießt. Ein weiterer Pluspunkt: Sie nehmen verhältnismäßig wenig Kalorien zu sich!
  2. Weniger ist mehr. Bestellen Sie lieber eine Weinschorle statt Wein und trinken Sie reichlich Wasser - so sparen Sie Kalorien und Geld. Schauen Sie nach alkoholfreien Alternativen und Leitungswasser erhalten Sie in der Regel auf Nachfrage gratis.
  3. Machen Sie sich einen Plan. Und seien Sie besser nicht spontan! In diesem Fall ist eine gewisse Vorbereitung hilfreich, damit der Genuss ohne Reue möglich ist. Machen Sie sich online mit der Speisekarte vertraut und wählen Sie Ihr Essen vorab (inklusive einer Alternative, falls Ihr Gericht von der Karte gestrichen wurde oder Sie es sich spontan anders überlegt haben).
  4. Protein macht den Unterschied. Wählen Sie am besten Gerichte mit reichlich Protein und Gemüse! Je nach Ernährungsweise sind Fleisch- und Fischgerichte sowie Speisen mit Ei, Tofu und Käse eine gute Proteinquelle. Aber auch kohlenhydratreiche Lebensmittel wie Quinoa und Reis liefern Eiweiß und sind eine gute Alternative zu Pommes und Pasta. Eiweiß macht satt! Haben Sie gewusst, dass der Körper erst nach der Aufnahme einer bestimmten Proteinmenge ein echtes Sättigungsgefühl vermittelt. Deswegen macht Salat allein vielleicht voll - aber noch lange nicht satt. Gemüse besitzt viel Volumen bei einer geringen Kaloriendichte und liefert neben Vitaminen vor allem wichtige Ballaststoffe. Diese dienen den Bakterien in Ihrem Darm als Futter und unterstützen eine ausgewogene Darmflora. Eiweiß verhindert ebenso wie der Salat vorweg einen zu schnellen Anstieg des Blutzuckerspiegels.
  5. Get support. Bitten Sie das Servicepersonal um Hilfe und erkundigen Sie sich nach Alternativen bzw. Extras. Vielleicht können Sie den Burger ohne Bun (Brötchen) serviert bekommen oder den beim Italiener gängigen Brotkorb vorab gleich mit einem charmanten Lächeln abbestellen. Was nicht vor Ihnen steht, können Sie auch nicht essen.
  6. Slow Down & Enjoy. Unterhalten Sie sich mit Ihrem Gegenüber, so sind Sie zu kleinen Pausen während des Essens gezwungen. Das Essengehen dient schließlich dem sozialen Kontakt. Und mit vollem Mund spricht man bekanntlich nicht!
  7. Move your body. Nehmen Sie das Fahrrad oder nutzen Sie die übernächste Haltestelle zum Einsteigen. Vielleicht parken Sie Ihr Auto bewusst etwas weiter vom Lokal entfernt. Ein Spaziergang nach dem Essen beansprucht eine Ihrer größten Muskelgruppen - Ihre Beine, welche wiederum Energie benötigen. Die Glukose wird in die Muskeln geleitet, dort effektiv verwendet und kann so nicht mehr in zu großen Mengen in Ihrem Blutkreislauf umherschwirren, um dann am Ende als Fettdepot gespeichert zu werden.

Gesund Leben

Weitere Beiträge zum Thema

Entdecken Sie hier weitere Facetten, die zu einem gesunden Leben gehören.